war Axum die Hauptstadt eines großen Imperiums. Dieses Königreich ging als eines der ersten christlichen Länder in Afrika in die Geschichte ein.

Im späten 10. Jahrhundert wurde Axum von Lalibela als Machtzentrum abgelöst und eine neue Dynastie regierte das Land.

Axum, Lalibela und Gondar bergen heute die größten historischen Schätze.

Als der Sohn des großen Entdeckers Vasco da Gama im 16. Jahrhundert nach Äthiopien kam, fand er ein Land vieler Königreiche und Provinzen – zerrissen von Kämpfen und Kriegen – vor.

Im 19. Jahrhundert fand durch Kaiser Menelik die Wende zum modernen Staat Äthiopien statt und die bis heute andauernde Modernisierung des Landes begann.